1977

Im Frühjahr beschlossen die Silixer „Teutonen“ unter der Leitung von Kurt Dähre, dass die Sportaktivitäten um den „Weißen Sport“ erweitert werden sollen. Am 17. September fand dann in der Gaststätte „Alter Krug“ die Gründungsversammlung statt. Die neue Tennisabteilung hatte unter dem Spartenleiter Günter Scheiper zunächst 18 Mitglieder.

1978

Die Suche nach geeigneten Grundstücken für den Bau von Tennisplätzen gestaltete sich schwierig. Grundstücke unterhalb der Grundschule bzw. im Gebiet „Am Silixer Hagen“ erwiesen sich als nicht geeignet. Tennis konnte jedoch vorübergehend auf dem privaten Tennisplatz der Familie Röntgen gespielt werden.

1979

Im Frühjahr wurde ein geeigneter Baugrund an jetziger Stelle gefunden. Der Vorstand plante gleich die drei Bauabschnitte: Plätze, Clubhaus und Halle.

1980

Die inzwischen 80 Mitglieder starke Tennisabteilung konnte ab dem 17. Mai auf drei Tennisplätzen spielen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 187.000 DM, davon wurden 48.000 DM an Eigenleistung erbracht.

1981

Im September wurde mit dem Bau des Clubhauses begonnen. Die Baukosten betrugen 170.000 DM. Ein Drittel der Kosten haben die Mitglieder in 2.800 Arbeitsstunden geleistet.

1982

Am 19. Juni überreichte der Architekt Fritz Stille den symbolischen Schlüssel an Günter Scheiper.

1983

Die 1. Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

1984

In der Jahreshauptversammlung am 30.11. wurde Horst Steinmeier zum neuen Spartenleiter gewählt. Die Tennisabteilung hatte inzwischen 140 Mitglieder.

1987

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Tennissparte fand eine Jubiläumsveranstaltung auf der Tennisanlage und ein Tennisball im „Bremker Krug“ statt.

1989

Planungen für den Bau einer Tennishalle nehmen konkrete Formen an.

1990

Im Frühjahr begann dann das„ Jahrhundertbauwerk des VSV Silixen“, der Bau der Tennishalle. Gestützt auf eine breite Mehrheit der Sparte Tennis und auf wohlwollende Unterstützung des Hauptvereins konnten der Spartenleiter Horst Steinmeier und der Bauausschuss mit Kurt Beyer, Gerd Jürgens, Günter Scheiper und Dieter Wallenstein wieder auf große Hilfe durch die Mitglieder hoffen. Über 5.000 Stunden Eigenleistung (ca. 230.000 DM) erbrachten freiwillige Helfer. 470.000 DM Baukosten wurden über Bank- und Privatdarlehen sowie über einen Zuschuss der Gemeinde Extertal finanziert. Am 30.09. wurde die Halle feierlich eingeweiht.

1991

Die Jungsenioren der Extertaler Partnerstadt Tangerhütte sind zu einem Hallenturnier zu Gast.

1992

Im Herbst wird das 15-jährige Bestehen der Tennisabteilung im Gasthaus Berger in Laßbruch gefeiert.

1994

Unser Vorstandskollege Gerhard Jürgens verstirbt im August.

1995

Wachwechsel nach 12 Jahren. Horst Steinmeier übergibt sein Amt als Spartenleiter an seinen bisherigen Stellvertreter Bernd Behrens.

1997

20 Jahre Tennis in Silixen. Das Festprogramm mit Hallentennis-Fußballturnier, Oldie-Night mit den „Schürzenjägern“, einem Festakt und einem Tennisball im Gasthaus Berger fand im Herbst statt.

2000

Jubiläumswoche zum 10-jährigen Bestehen der Tennishalle mit Fußballtennis, kleinem Festakt, Zeltfest, Jazz-Dance-Gruppe und Frühschoppen.

2002

Das erste „richtige“ Jubiläum: 25 Jahre Tennisabteilung. Neben den Ehrungen der Gründungsmitglieder, einem Prominenten-Doppel und Festreden gab es auch einen Ball im Landhotel Haus Meier.

2003

Im Januar gibt Bernd Behrens sein Amt als Spatenleiter an den bisherigen Kassenwart (Halle) Dieter Wallenstein ab.

2004

Im Frühjahr wurde die erste Extertaler Boulebahn neben der Tennishalle eingeweiht. Unter der Leitung des Boule-Spartenleiters Günter Korf wurde im September das 1. Silixer Boule-Turnier ausgetragen. Im September verstarb unser langjähriger 1. Vorsitzender des VSV Kurt Beyer. Als aktives Mitglied engagierte er sehr für die Tennissparte.

2005

Nach 27 Jahren beendete Wilfried Grenner seine Vorstandstätigkeit als Kassierer. Als Platz- und Hallenwart ist er weiterhin tätig.

2007

Im September fanden die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Tennissparte statt. Die Tennishalle wurde in einen großen Festsaal verwandelt. Ein Highlight war der Auftritt der legendären VSV-Hitparade.

2008

Das Herzstück des Clubhauses, der große Clubraum, wurde umfangreich renoviert. Ein modernes Erscheinungsbild mit warmen Farben und zeitgemäßen Werkstoffen, neuer Lüftungstechnik, neuer Beleuchtung usw. waren das Ergebnis.

2009

Die Herrenmannschaft AK 30 vertritt in dieser Saison als erste Mannschaft dieser Altersklasse den Verein auf Bezirksebene. Der Mitgliederbestand hat sich auf 250 gesteigert, 57 Jugendliche nehmen am wöchentlichen Training teil.

2010

Dieses Jahr stand ganz im Zeichen zweier festlicher Geburtstage: 90 Jahre VSV „Teutonia“ Silixen und 20 Jahre Tennishalle Silixen. Attraktionen waren die Fußballer vom FC Schalke 04 auf dem Sportplatz und eine große Jubiläumsparty in der Tennishalle.

2011

Zum ersten Mal in der Geschichte steigt die 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga auf. Kooperation gibt es auf Mannschaftsebene zwischen dem TC Stemmen und der Tennissparte Silixen.

2012

Erstmals in der Vereinsgeschichte stellt die Tennissparte mit Stephan Wolff einen lippischen Meister in der Altersklasse Herren 45.

2013

Im Mai wurde eine weitere große Investition getätigt. Um zukünftig die Erbbauzinsen zu sparen, wurde das 8.847 qm große Grundstück vom Landesverband erworben.

2014

Zum zweiten Mal spielt der VSV Teutonia Slixen seinen Generationscup aus und die Abteilung 'Boule' feiert ihr 10-jähriges Bestehen.

2015

Günter Korf übergibt nach 10 Jahren das Amt des Boulewarts an Mario Demtröder.
Im März verstirbt der langjährige Vorsitzende des VSV und Mitgründer der Tennisabteilung Kurt Dähre.
Im Oktober feiert die Tennisabteilung " 25 Jahre Tennishalle".

2016

Zum Weltkindertag wurde der 10. Geburtstag der Offenen Ganztagsschule Silixen unter Mitwirkung der Tennisabteilung gefeiert.
Im September fand eine Bildungsreise zur Brauerei Veltins statt.
Die Beleuchtung in der Tennishalle wird auf LED-Lampen umgerüstet.
Wolfgang Philippzig wird Lippischer Meister in der AK 40.

2017

Auf der JHV wird eine neue Sparte 'Dart' aus der Taufe gehoben.
Ein von der Gemeinde Extertal erhaltener Zuschuss aus 1981 in Höhe von 28.000.- DM (heute 14.000.- EUR) wurde komplett zurückgezahlt.
Auf dem Dorfgemeinschaftsfest " 750 Jahre Silixen " ist die Tennisabteilung auch wieder mit einem Festwagen dabei.
Die Herren AK 50 steigen in die Bezirksklasse auf.
Wolfgang Philippzig wird erneut Lippischer Meister in der AK 40.
Erstmals nimmt mit Till Philippzig ein Silixer am nationalen Deutschen Jüngsten-Turnier teil.

2018

Die erfolreiche Kooperation des VSV Silixen mit dem TC Stemmen wird vom Westfälischen Tennisverband beim Young-Generation-Award 2017 mit dem 3. Platz belohnt.
Der Verein investiert in eine Photovoltaikanlage.
Die Tennisdamen steigen aus der Kreisliga in die Beziksklasse auf.
Erstmals nimmt mit Stephan Wolff ein Silixer bei den nationalen Deutschen Senioren Meisterschaften teil und erreicht das Halbfinale der Nebenrunde in der AK 50.

 

So erreichen Sie uns

Adresse: Heinrich-Drake Straße 2a - 32699 Extertal-Silixen
Telefon: 05751/43277
E-Mail: info@tennis-silixen.de
Website: www.tennis-silixen.de/

Bilder aus unserem Vereinsleben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok